Partner

Prof. Dr. Wilfried Bernhardt

Rechtsanwalt

Office

Berlin

Contact

Kurfürstendamm 190/192
10707 Berlin

Tel. +49 30 88 03 04-0
Fax +49 30 88 03 04-35

Vita

law studies in Augsburg
1981 - 1984 Academic Assistant at the University of Trier
1986 Doctorate, Dr. iur.
1985 - 1991 Advisor and Head of Unit, since 1990, in the Federal Ministry of Justice
1991 - 1996 Head of Unit in the Representative of Saxony-Anhalt to the Federal Government
1996 - 2009 Head of Unit, since 1998 Deputy Head of Directorate at the Federal Ministry of Justice
2009 - 2014 State Secretary in the Saxonian State Ministry of Justice and Europe, additionally since 2010 Chief Information Officer of the Government of the Free State of Saxony
since 2015 Consultant IT Management
since 2016 Honorary Professor for internet law, especially e-government und e-justice at the University of Leipzig
since 2017 at Büsing, Müffelmann & Theye

Memberships and appointments

  • Deputy Chairman of the NEGZ (Nationales E-Government-Kompetenzzentrum e.V.)
  • Board Member of the EDV-Gerichtstag e.V.
  • Member of the Board of Trustees of the IRZ (Deutsche Stiftung für Internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. - German Foundation for international legal cooperation)
  • Managing Director of the Bernhardt IT Management Consulting GmbH
  • Member of the Scientific Advisory Board for Digital Transformation at the AOK Nordost

Languages

  • English

Admitted

since 2016

Monographs

1987 Verfassungsprinzipien - Verfassungsgerichtsfunktionen - Verfassungsprozeßrecht im EWG-Vertrag. Zur Auslegung des Gemeinschaftsprozeßrechts, insbesondere der Bestimmungen über Zuständigkeit, Zugang und Entscheidungswirkungen, am Maßstab des Art.164 EWGV, Duncker Humblot-Verlag

Comments

2017 Bernhardt/Heckmann, in Dirk Heckmann (Hrsg.), juris Praxiskommentar Internetrecht, 5. Aufl. Saarbrücken, Kapitel 6 - Elektronischer Rechtsverkehr (online, monthly updated)

Essays

2017 Steuerung von E-Justice durch Normsetzung,
in: Samuelvan Oostrom/Stephan Weth (Hrsg.) Festschrift für Maximilian Herberger, S. 113-127
2016 Anwaltskommunikation und E-Government,
NJW-Beilage 2016, 103
2016 Deutschland nicht „eIDAS-ready“?,
NJW-aktuell H. 20/2016, 17
2016 Digitale Gewaltenteilung als Marktverantwortung - Kriterien zur rechtlichen Abgrenzung staatlicher und privatwirtschaftlicher Entfaltungsmöglichkeiten auf dem Markt der IT-Herstellung und IT-Service,
Dirk Heckmann/Wilfried Bernhardt - Eine Studie im Auftrag des Verbandes der mittelständischen IT-Dienstleister und Softwarehersteller für den öffentlichen Sektor, DATABUND e.V, Passau und Berlin 2016, https://www.for-net.info/wp-content/uploads/2016/04/Heckmann-Bernhardt-Studie-Digitale-Gewaltenteilung.pdf
2016 E-Justice und e-Management im juristischen System von Deutschland - E-Justice in Deutschland und Europa
(in russian language), in: Yearbook of Public Law, GIZ, 2016, S. 386 ff.
2015 Die deutsche Justiz im digitalen Zeitalter,
NJW 2015, 2775-2780
2013 Die Geschichte der Regelungen des elektronischen Rechtsverkehrs in Deutschland und in Österreich,
in: Thomas Gottwald (Hrsg.), e-Justice in Österreich, Erfahrungsberichte und europäischer Kontext, Festschrift für Martin Schneider, Bern 2013, 649 ff.
2012 Verwaltungsmodernisierung und E-Government,
in: Hermann Hill/ Dieter Engels (Hrsg.), Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2012, S. 23 ff.
2007 E-Justice überwindet die Grenzen innerhalb Europas,
JurPC Web-Dok. 75/2007, Abs. 1 - 43
1986 Die Neuregelung des Internationalen Privatrechts,
DB 1986, 2009-2014
Location
Expertise
Search