Schwerpunkte

Hafenwirtschaft

Die Unternehmen der Hafenwirtschaft betreiben oder benutzen einen Hafen zur Be- und Entladung ihrer Schiffe. Zur Hafenwirtschaft gehören unter anderem Hafeninhaber, Umschlags- und Logistikunternehmen, Spediteure und Lagerhausbetreiber. Rund 90 Prozent des Welthandels werden über den Seeweg abgewickelt. Deutschland realisiert sogar rund 95 Prozent seines internationalen Handels per Schiff. Aufgrund der zunehmenden weltweiten Verflechtung der Wirtschaft ist mit dem Wachstum des Handels- und Verkehrsaufkommens zu rechnen. Um die Waren reibungslos zu bzw. aus den Häfen zu transportieren, ist eine integrierte Hinterlandanbindung unerlässlich. Multimodaler Transport (auf der Straße, der Schiene, per Binnenschiff) ist hier das Stichwort. Eine wichtige Aufgabe der Hafenwirtschaft ist der Containerumschlag.

Aber auch Automobile, Stück- und Massengüter, Gefahrgut und Projektladung haben einen hohen Stellenwert. Mit dem Ausbau der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien gewinnt der Umschlag von Komponenten für Offshore-Windenergieanlagen immer stärker an Bedeutung. Schließlich gehört zur Hafenwirtschaft auch der Transfer von Schiffs- und Fährpassagieren über Passagier- und Fährterminals.

Nicht nur der Warenverkehr hat sich internationalisiert, auch die Unternehmen der Hafenwirtschaft engagieren sich in wachsendem Maße im Ausland. Inzwischen treten weltweit operierende Hafenkonzerne den Reedern und ihren Allianzen als starke Partner gegenüber. Zudem ist die Europäische Kommission bestrebt, einheitliche Rahmenbedingungen in den europäischen Häfen mit transparenten Regelungen zu schaffen.

Büsing, Müffelmann & Theye verfügt über langjährige Erfahrung in allen Rechtsgebieten, die für Unternehmen der Hafenwirtschaft von Bedeutung sind. Das reicht vom Erwerb von Hafenflächen, von Konzessionen für den Bau und den Betrieb neuer Häfen einschließlich der Gründung von Umschlagsunternehmen über Kooperationen zwischen Umschlagsunternehmen und Reedern bis zu Fragen der Hafenfinanzierung und der -gesetzgebung der Europäischen Union.