Aus unserem Kalender: Vorträge, Seminare, Kurse etc.

Event-Archiv

Vergangene Termine

20.06.2018 Arbeitsrecht für Early Birds 2018

Der Dienstwagen - läuft alles rund?

Viele Vergütungsregelungen enthalten anstelle einer Barvergütung die Überlassung eines Dienstwagens. Der Dienstwagen kann sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer wirtschaftlich und steuerrechtlich von Vorteil sein. Die mit der Überlassung verbundenen rechtlichen Fragen sind Dauerbrenner in vielen Unternehmen. Aspekte wie Zulässigkeit von Privatnutzung, Kostentragungsregeln für Reparatur und Wartung, Haftung und Schadensersatz, Herausgabe bei Beendigung werden ebenso Gegenstand der Veranstaltung sein wie Praxishinweise zur vertraglichen Gestaltung einer Dienstwagenvereinbarung.

Vortragender: Dr. Steffen Albicker
Zeit: 08:30 bis 10:00 Uhr (Es handelt sich um eine entgeltliche Veranstaltung der IHK Frankfurt am Main. Eine vorherige Anmeldung beim Veranstalter ist erforderlich.)
Veranstalter:  Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Ort:  IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main 

19.06.2018 Arbeitsrecht am Morgen in kleiner Runde

Was „bringt“ der Koalitionsvertrag für Arbeitgeber?

Diese Veranstaltung behandelt die im Koalitionsvertrag der Bundesregierung avisierten Gesetzesvorhaben im Arbeitsrecht, die sich gerade in der Phase der Umsetzung befinden.

Nach einer fachlichen Einführung der Thematik besteht für interessierte Personalverantwortliche die Möglichkeit, praktische Fragen und Entwicklungen für die betriebliche Praxis im kleinen Kreis zu vertiefen.

Die Veranstaltung, die sich an interessierte Arbeitgeber und damit Personalverantwortliche richtet, hat Workshop-Charakter und findet in einer überschaubaren Runde von bis zu max. 15 Teilnehmern statt.

Vortragender: Dr. Steffen Albicker
Zeit: 08:30 bis 10:00 Uhr (Es handelt sich um eine unentgeltliche Mandantenveranstaltung von BMT. Bitte beachten Sie die limitierte Teilnehmerzahl. Teilnahme nur nach Einladung, Anmeldung und individueller Bestätigung über das Sekretariat Arbeitsrecht Frankfurt bzw. Frau Höck.)
Veranstalter: BMT Frankfurt
Ort:  BMT Frankfurt, Taunusanlage 18, 60325 Frankfurt am Main

05.06.2018 Beschäftigten-Datenschutz 2018

Zeitraum: 05.06.2018 bis 27.06.2018

Am 25. Mai 2018 wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nach zweijähriger Übergangsphase verbindlich, ebenso das angepasste Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). In den letzten Monaten ist viel die Rede von unklaren Umsetzungsanforderungen und hohen Bußgeldern bei Verstößen. Wie unsere Beratungspraxis im Arbeitsrecht zeigt, herrscht bei Personalverantwortlichen im täglichen Umgang mit Beschäftigtendaten erhebliche Unsicherheit.

Wir möchten der Panikmache entgegentreten und Ihnen pragmatische Lösungen an die Hand geben. Im Rahmen der für Sie unentgeltlichen Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Themenfelder im Beschäftigtendatenschutz. Wir lassen auch der Diskussion Ihrer Fragen und Probleme Raum. So leisten unsere Referenten Ihren Personalverantwortlichen bei der kurzfristigen Bewältigung datenschutzrechtlicher Praxis-Probleme „letzte Hilfe“.

BMT bietet diese Veranstaltung an allen BMT-Standorten an. Bei den Referenten handelt es sich u. a. um Praktiker aus dem Bereich Arbeitsrecht, die an verschiedenen Standorten von BMT bundesweit tätig sind. 

Bitte beachten Sie:
Die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung erfolgt nach bestätigter Anmeldung.

1. Veranstaltung: Bremen
Termin: Dienstag, 05.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Referenten: Dieter Janßen (BMT Bremen), Dr. Amel Saric (BMT Bremen), Stephanie Frey (BMT Berlin)
Ort:  Fly Deck im Business-Center Bremen Teerhof, Teerhof 59, 28199 Bremen
Anmeldung bei: Monika Stöger

2. Veranstaltung: Frankfurt am Main
Termin: Mittwoch, 13.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Referenten: Dr. Steffen Albicker (BMT Frankfurt), Dr. Amel Saric (BMT Bremen), Stephanie Frey (BMT Berlin)
Ort:  Büsing Müffelmann & Theye, mainBuilding, Taunusanlage 18, 60325 Frankfurt am Main
Anmeldung bei: Natascha Höck

3. Veranstaltung: Berlin
Termin: Dienstag, 19.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Referenten: Dr. Andre Sayatz (BMT Berlin), Dr. Amel Saric (BMT Bremen), Stephanie Frey (BMT Berlin)
Ort:  Büsing Müffelmann & Theye, Kurfürstendamm 190/192, 10707 Berlin
Anmeldung bei: Hanna Safaric

4. Veranstaltung: München
Termin: Mittwoch, 27.06.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Referenten: Bernd H. Harder (BMT München), Dr. Christian Weitzel (BMT München), Dr. Amel Saric (BMT Bremen), Stephanie Frey (BMT Berlin)
Ort:  Büsing Müffelmann & Theye, Maximilianstraße 38, 80539 München
Anmeldung bei: Daniela Stoll

14.05.2018 Informationsveranstaltung Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Testamentsgestaltung

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Herzstiftung e. V. wird in dieser Informationsveranstaltung ein umfassender und leicht verständlicher Überblick darüber gegeben, wie die persönliche Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht aussehen kann und was bei der Testamentsgestaltung aus notarieller Sicht zu beachten ist.

Vortragende: Fabian Ramser, Ulrike Schmitt
Uhrzeit: 18:00 bis 19:45 Uhr (limitierte Teilnehmerzahl. Teilnahme nach Einladung und Anmeldung.)
Veranstalter:  Deutsche Herzstiftung e.V.
Ort:  Fleming's Selection Hotel Frankfurt-City, Eschenheimer Tor 2, Bleichstraße 64-66, 60318 Frankfurt am Main

19.04.2018 Concentrade Security Day - Datenschutz und Cloud

Die Themen Datenschutz und Cloud werden aktuell intensiv diskutiert. Entsprechend viele Fragen stellen sich zu den Vor- und Nachteilen, den Risiken und der IT-Sicherheit.

Diese Themen werden wir auf dem Security Day intensiv beleuchten. Hersteller-Partner präsentieren ihre Lösungen in Vorträgen. An den Partner-Ständen können Sie sich darüber hinaus weitergehend informieren.

Dr. Justus Gaden, BMT Berlin, wird zum Thema „ADV & Cloud Computing nach Anforderungen der DS-GVO“ referieren.

Vortragender: Dr. Justus Gaden u. a. 
Zeit: 08:30 bis 16:30 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  concentrade GmbH
Ort:  Signal Iduna Park, Strobelallee 50, 44139 Dortmund

21.03.2018 GDPR Kongress 2018

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (deutsch: DS-GVO, englisch: General Data Protection Regulation, GDPR) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und gilt in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Damit werden das bisher geltende deutsche Datenschutzrecht und das Bundesdatenschutzgesetz zu großen Teilen außer Kraft gesetzt.

Ein Überblick über das GDPR-Gesetz steht ebenso im Fokus dieser Veranstaltung wie das Beantworten der Fragen "Was ändert sich durch die neue Datenschutz-Grundverordnung?" oder "Wie bereite ich mein Unternehmen auf die DSGVO vor?". Weitere Themen sind: "Gut vorbereitet auf die GDPR – mit den richtigen Tools", "Wie eine gute Security-Architektur zur Einhaltung der GDPR beiträgt" und "Bereit für die GDPR – auch in der Cloud".

Dr. Justus Gaden, BMT Berlin, wird zu den Themen "Auftragsdatenverarbeitung und Cloud Computing nach Anforderungen der DS-GVO" referieren.

Vortragender: Dr. Justus Gaden u. a. 
Zeit: 9:00 bis 18:00 Uhr, mit anschließendem Empfang und Dinner (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  Westcon-Comstor Academy
Ort:  Hotel Steigenberger Airport, Frankfurt am Main

16.03.2018 ExpertenTALK - Datenschutz

Wer nicht handelt haftet!

Ab dem 25. Mai 2018 gelten die neuen Regelungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung, des neuen Bundesdatenschutzgesetzes sowie vielleicht sogar der ePrivacy-Verordnung. Auch wenn Sie viele Begrifflichkeiten aus den bisherigen Datenschutz-Gesetzen kennen, ändert sich mit der Datenschutz-Grundverordnung einiges. Einerseits wird der Datenschutz erheblich aufgerüstet, andererseits eröffnet er Unternehmen neue Möglichkeiten.

In dem ExpertenTALK soll offengelegt werden, welche Chancen und Risiken die neuen europaweit verbindlichen Datenschutzregelungen bergen.

Sie erhalten eine Übersicht darüber, welche Maßnahmen jetzt erforderlich sind, um Ihr Unternehmen für die neue Rechtslage fit zu machen und wie Sie sie umsetzen können. Es werden Fragen beantwortet wie z. B. "Wo liegen die größten Fallstricke?", "Was sind die Konsequenzen möglicher Rechtsverstöße?" und "Wie können Sie das Risiko für Ihr Unternehmen eindämmen?"

Vortragende: Ronny Grunewald, Dr. Christian Weitzel u. a.
Uhrzeit: 9:00 bis 11:00 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  BVMW, Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Wirtschaftsregion Nordwest
Ort:  Havanna Lounge Bremen, Am Dom 5,  28195 Bremen

14.03.2018 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Termine: 14./15.03.2018

Diverse EU-Regelungen und deren Ergänzungen (insbesondere die Verordnung (EU) 561/2006). Änderungen im Arbeitszeitgesetz. Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung. Dies alles beinhaltet immer wieder neue Vorschriften, mit denen Sie als Anwender korrekt umgehen müssen. Fragen und Probleme sind damit sicherlich nicht weniger geworden. Dieses Seminar möchte Sie bei Ihrem täglichen Umgang mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regelungen unterstützen.

Betrachtet und erörtert werden u. a. die rechtlichen Rahmenbedingungen, sogenannten weichen Kriterien, Dokumentation, Umsetzung.

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:  beka GmbH
Ort:  Maritim Hotel & Congress Centrum Bremen, Hollerallee 99, 28215 Bremen

01.03.2018 Arbeitsrecht aus Unternehmersicht

Ob kleiner, mittlerer oder großer Betrieb: Die täglichen arbeitsrechtlichen Probleme konfrontieren Unternehmer und Führungskräfte mit einer Vielzahl von Fragen, die oftmals schnell, jedoch immer sicher und zuverlässig gelöst werden müssen.

In diesem Seminar werden typische und aktuelle arbeitsrechtliche Fragen aus der Sicht der Praxis thematisiert und beantwortet, z. B. Fragen zur Anbahnung des Arbeitsverhältnisses, zu den Rechten und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis, zur Vertragsdauer, zu sonstigen Vereinbarungen und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Einen Schwerpunkt bildet das aktuelle Recht der Kündigung aus Unternehmersicht.

Vortragender: Dieter Janßen
Zeit: ganztags, inkl. Mittagsimbiss
Veranstalter:  hkk, in Kooperation mit der  Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven
Ort:  Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, Prüfungs- und Veranstaltungszentrum, Martinistraße 1, 28195 Bremen

20.02.2018 Automatisiertes Fahren - rechtliche Aspekte des automatisierten Fahrens in Deutschland und den USA

Vortrag im Rahmen der Net.Law.S - Konferenz für Recht, Gesellschaft & Industrie in der digitalen Welt

Gibt es einen Standortvorteil für automatisiertes Fahren in den USA?  Dieser Vortrag soll die Rechtslage zum automatisierten Fahren in Deutschland darstellen und mit der Rechtslage in den USA vergleichen. Ein Schwerpunkt liegt auf datenökonomischen Fragen und diesbezüglich werden die unterschiedlichen Ansätze im deutschen/europäischen und US-amerikanischen Recht thematisiert.

Da es im deutschen Recht derzeit kein „Dateneigentum“ gibt, entstehen oft Rechtsprobleme im Bereich der rechtlichen Zuordnung und wirtschaftlichen Auswertung von fahrzeugbezogenen (nicht personenbezogenen) Daten. Das US-amerikanische Recht kennt demgegenüber in Teilbereichen eine Art „Dateneigentum“. Fahrzeugdaten aus Unfalldatenspeichern werden in den USA beispielsweise gesetzlich dem Eigentümer/Leasingnehmer eines Fahrzeugs zugeordnet. In diesem Zusammenhang wird der Vortrag auch auf die EU-Initiative „Building the European Data Economy“ eingehen.

Außerdem wird der Vortrag die haftungsrechtliche Situation in Deutschland und den USA darstellen und vergleichen. Das überarbeitete StVG und die Aussage vom Bundesverkehrsminister („Wir schaffen das modernste Straßenverkehrsrecht der Welt“) sollen dabei zum Anlass genommen werden, das deutsche Haftungsrecht mit dem amerikanischen Haftungsrecht zu vergleichen. Der Vergleich wird zeigen, dass das deutsche Straßenverkehrsrecht aus haftungsrechtlicher Sicht bereits vor der jüngsten Gesetzesänderung für Haftungsfragen zum automatisierten Fragen bestens gerüstet war. Die im deutschen Straßenverkehrsrecht implementierte Halterhaftung kommt mit der vermeintlich neuen Haftungssituation beim automatisierten Fahren gut klar. Anders in den USA: Dort gibt es keine Halterhaftung. Dies hat zur Folge, dass Unfälle durch automatisierte Fahrzeuge einige Probleme bei der Rechtsdurchsetzung aufwerfen könnten.

Vortragender: Dr. Justus Gaden
Zeit: 15:20 Uhr, mit anschließender Diskussion
Ort:  Messezentrum, 90471 Nürnberg

14.02.2018 Rechtssicherheit beim Neuen AÜG

Diese Informationsveranstaltung der AfA Agentur für Arbeitsvermittlung AG in Kooperation mit BMT richtet sich an Arbeitgeber, die an dem Bereich „Konkretisierungen im Neuen AÜG“ interessiert sind.

Zu den wichtigsten Themenschwerpunkten werden zählen: Equal Pay nach 9 Monaten (Rahmenbedingungen und Berechnung), Maximale Überlassungsdauer 18 Monate (Ausnahmen), BZ TV – Branchenzuschlagstarifverträge (Modelle mit relevanten Änderungen).

Vortragende: Dieter Janßen und Dr. Amel Saric
Zeit: 11:00 Uhr (Anmeldung nach Einladung erforderlich)
Veranstalter:  AfA Agentur für Arbeitsvermittlung AG in Kooperation mit BMT
Ort:  Business-Center Bremen-Teerhof, Teerhof 59, 28199 Bremen

05.12.2017 Kommunaler Datenschutztag

EU-DSGVO: Auf dem Weg zum neuen Datenschutzrecht

Am 25. Mai 2018 wird die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft treten. Auch das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das die neuen europäischen Datenschutzvorgaben umsetzen und konkretisieren wird, findet ab 25. Mai 2018 Anwendung. Was kommt auf die öffentliche Verwaltung – insbesondere die Kommunen – zu? Was wird sich gegenüber dem derzeit noch geltenden Datenschutzrecht ändern?

Darüber informiert der Kommunale Datenschutztag des Behörden Spiegel am 5. Dezember 2017 in Berlin. Prof. Dr. Wilfried Bernhardt, BMT Berlin, wird diesen Tag fachlich leiten. Fachreferate zu aktuellen Themen des Datenschutzes werden u. a. halten: Rechtsanwältinnen Britta Neß und Olga Wieczorek sowie Rechtsanwälte Axel Dumann und Dr. Justus Gaden (alle BMT Berlin).

Zeit: ganztags
Veranstalter: ProSeminaris GmbH
Ort:  InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof, Katharina-Paulus-Straße 5, 10557 Berlin

14.11.2017 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Termine: 14./15.11.2017

Diverse EU-Regelungen und deren Ergänzungen (insbesondere die Verordnung (EU) 561/2006). Änderungen im Arbeitszeitgesetz. Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung. Das alles beinhaltet immer wieder neue Vorschriften, mit denen Sie als Anwender korrekt umgehen müssen. Fragen und Probleme sind damit sicherlich nicht weniger geworden. Dieses Seminar möchte Sie bei Ihrem täglichen Umgang mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regelungen unterstützen.

Betrachtet und erörtert werden u. a. die rechtlichen Rahmenbedingungen, sogenannten weichen Kriterien, Dokumentation, Umsetzung.

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:  beka GmbH
Ort:  Maritim Hotel & Congress Centrum Bremen, Hollerallee 99, 28215 Bremen

02.10.2017 Studiengang Wirtschaftspsychologie, Arbeitsrecht, Lehrauftrag

Termine: Oktober bis Dezember 2017

Dozent: Dr. Amel Saric
Veranstalter:  Universität Bremen, Fachbereich 11  
Ort:  Wilhelm-Herbst-Straße 12 (Gebäude: WING), 28359 Bremen

28.09.2017 Arbeitsrecht aus Unternehmersicht

Ob kleiner, mittlerer oder großer Betrieb: Die täglichen arbeitsrechtlichen Probleme konfrontieren Unternehmer und Führungskräfte mit einer Vielzahl von Fragen, die oft schnell, immer sicher und zuverlässig gelöst werden müssen.

In diesem Seminar werden typische und aktuelle arbeitsrechtliche Fragen aus der Sicht der Praxis thematisiert und beantwortet, z. B. Fragen zur Anbahnung des Arbeitsverhältnisses, zu den Rechten und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis, zur Vertragsdauer, zu sonstigen Vereinbarungen und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Einen Schwerpunkt bildet das aktuelle Recht der Kündigung aus Unternehmersicht.

Vortragender: Dieter Janßen
Zeit: ganztags, inkl. Mittagsimbiss
Veranstalter:  hkk, in Kooperation mit der  Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven
Ort:  Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, Prüfungs- und Veranstaltungszentrum, Martinistraße 1, 28195 Bremen

20.09.2017 Arbeitsrecht für Early Birds 2017

Die Kündigung - Ende ohne Trennungsschmerz

Fehler bei einer Kündigung können den Arbeitgeber schnell teuer zu stehen kommen. In dieser Veranstaltung, gerichtet an Unternehmer, Geschäftsführer und Personalverantwortliche und begleitet von einem kleinen Frühstück, behandelt Dr. Steffen Albicker die häufigsten Fragen rund um das Thema Kündigung. Unter anderem: Findet das Kündigungsschutzgesetz Anwendung? Handelt es sich um eine ordentliche oder um eine fristlose Kündigung? Wie wird die Kündigungsfrist berechnet? Und wie wird die Kündigung wirksam und nachweisbar zugestellt?

Vortragender: Dr. Steffen Albicker
Zeit: 08:30 bis 10:00 Uhr (Es handelt sich um eine entgeltliche Veranstaltung der IHK Frankfurt am Main. Eine vorherige Anmeldung beim Veranstalter ist erforderlich.)
Veranstalter:  Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Ort:  IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main 

23.08.2017 Traditionelle Vortragsveranstaltung in der Villa Bonn, Frankfurt am Main

"Arbeitsrecht für Arbeitgeber" - Update 2017

Auch in diesem Jahr präsentiert das Frankfurter Arbeitsrechtsdezernat von BMT die breite Palette aktueller arbeitsrechtlicher Entwicklungen aus der Perspektive des Arbeitgeberanwalts - pointiert und mit praktischen Hinweisen für die betriebliche Praxis.

Vortragender: Dr. Steffen Albicker
Zeit: 17:30 Uhr (Es handelt sich um eine unentgeltliche Mandantenveranstaltung von BMT. Bitte beachten Sie die limitierte Teilnehmerzahl. Teilnahme nur nach Einladung, Anmeldung und individueller Bestätigung über das Sekretariat Arbeitsrecht Frankfurt bzw. Frau Höck/Frau Ahanin.)
Veranstalter: BMT Frankfurt
Ort:  Villa Bonn, Siesmayerstraße 12, 60323 Frankfurt am Main

23.06.2017 Arbeitsrecht für Early Birds 2017

Die Befristung - wirksam befristen und verlängern

Gründe, ein Arbeitsverhältnis zeitlich zu befristen, gibt es viele. Einige Beispiele: Das Unternehmen befindet sich noch in der Gründungsphase. Oder es weist ein vorübergehend erhöhtes Arbeitsaufkommen auf. Oder es soll ein Mitarbeiter erprobt werden. Oder es wird nach einer Elternzeitvertretung gesucht. Das Teilzeitbefristungsgesetz sieht jedoch strenge Regelungen vor. Und es gilt, die gesetzlichen Vorgaben zu kennen, um negative Folgen einer unwirksamen Befristung zu vermeiden.

Dr. Steffen Albicker wird in dieser Veranstaltung eine Anleitung für wirksame Befristungen geben und auch auf die Fallstricke ihrer Verlängerung sowie einer Anschlussbefristung eingehen.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Geschäftsführer und Personalverantwortliche. Begleitet von einem kleinen Frühstück stehen neben Informationen und Rechtsprechung vor allem Praxistipps im Vordergrund.

Vortragender: Dr. Steffen Albicker
Zeit: 08:30 bis 10:00 Uhr (Es handelt sich um eine entgeltliche Veranstaltung der IHK Frankfurt am Main. Eine vorherige Anmeldung beim Veranstalter ist erforderlich.)
Veranstalter:  Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Ort:  IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main 

20.06.2017 Tag der Unternehmer-Familien. Familien - Unternehmen - Vermögen – Führung

Die Familienstrategie - Rechtliche und steuerliche Aspekte

Unbestritten braucht jede Unternehmerfamilie Spielregeln für ihr Familienunternehmen. Dieser Vortrag von Dr. Stephanny Reil im Rahmen des Tags der Unternehmer-Familien beleuchtet die rechtlichen und steuerlichen Aspekte der Familienstrategie und führt Sie durch verschiedene Stationen des Familienunternehmens. Es werden Antworten gegeben auf wichtige Fragen, die sich Unternehmerfamilien stellen bzw. stellen sollten, z. B.:

Wie helfen Verträge, damit wir uns vertragen? Welche Tools helfen uns, damit der Wettbewerbsvorteil von Familienunternehmen erhalten bleibt? Wie geht rechtliche Steuerung in den vier Dimensionen einer Unternehmerfamilie, nämlich Familie, Eigentum, Unternehmen, Führung? Und auch unter Einbeziehung steuerlicher Aspekte?

Dozentin: Dr. Stephanny Reil, M.R.F.
Zeit: 15:30 bis 16:15 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  BVMW Bremen
Ort:  Dorint Park Hotel Bremen, Bürgerpark, 28209 Bremen

20.06.2017 3. OSE Summer Talk 2017

Der OSE Summer Talk ist eine jährliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, die sich an Juristen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik richtet. In diesem Jahr werden spannende Fragen zu Escrow 4.0, Big Data und Online-Plattformen diskutiert, insbesondere in den Bereichen vernetztes Fahren, eGovernment und eHealth.

Dr. Matthias Terbach übernimmt u. a. die Moderation der Veranstaltung sowie des Themenblocks "Muss die rollende Datenkrake gebändigt werden? Vernetztes Fahren, Big Data und Datentreuhandmodelle".

Einführung, Moderation, Zusammenfassung: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 10:00 bis ca. 17:30 Uhr, anschließend Ausklang der Veranstaltung (vorherige Anmeldung jeweils erforderlich)
Veranstalter:  OSE (Organisation pro Software Escrow), in Kooperation mit  davit (ARGE IT im DAV)
Ort:   TSB (Technical Services and Business Berlin GmbH), Helmholtzstr. 2–9, 10587 Berlin

04.04.2017 Arbeitsrecht aus Unternehmersicht

Das Seminar beleuchtet typische und aktuelle arbeitsrechtliche Fragen aus der Sicht der Praxis: Grundbegriffe, die Anbahnung des Arbeitsverhältnisses, Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis, Vertragsdauer, sonstige Vereinbarungen, Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Ein Schwerpunkt ist das aktuelle Recht der Kündigung aus Unternehmersicht.

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Zeit: 9:00 bis 16:00 Uhr
Veranstalter:  Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven
Ort: Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven,   Prüfungs- und Veranstaltungszentrum, Martinistraße 1, 28195 Bremen

17.03.2017 Mobilität 4.0: Rechtliche Aspekte Autonomen Fahrens – Ein Vergleich zwischen Deutschland und den USA.

Während das Thema "Autonomes Fahren" derzeit in den Medien besondere Aufmerksamkeit genießt und die technische Entwicklung in dieser Branche rasant und innovativ voranschreitet, gibt es nur wenige fundierte Beiträge, die sich mit den rechtlichen Herausforderungen, der sich diese neue Industrie stellen muss, auseinandersetzen.

Die Fachgruppe Constitution, Legislation and Public Law wird im Rahmen des DAJV-Fachgruppentages 2017 die rechtlichen Rahmenbedingungen autonomen Fahrens in Deutschland und den USA darstellen.

Denn: Die rechtlichen Bedenken sind vielfältig und reichen von Fragen des Straßenverkehrsrechts, allgemeinen Vertragsrechts, Haftungs- und Versicherungsrechts über Fragen des Geistigen Eigentums, Datenschutz- und Datensicherheit sowie straf- und grundrechtliche Aspekte und können auch verfahrens- und wettbewerbsrechtliche Fragen berühren.

Die Fachgruppe wird einige dieser Fragen mit Vertretern aus der Wissenschaft, der Exekutive und dem Privatsektor diskutieren und dabei auch Lösungsansätze z. B. im Wege der Gesetzgebung aufzeigen.

Referent: Dr. Justus Gaden u. a.
Veranstaltungsdauer: ab 13:00 (vorherige Anmeldung über
  www.dajv.de oder  www.xing.com notwendig)
Veranstalter:  DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.V.
Ort: Institute for Law and Finance,  Goethe-Universität Frankfurt, House of Finance, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main

Weitere Informationen entnehmen Sie gern dem Veranstaltungsflyer.

02.02.2017 Grundzüge Private Equity

Termine: 02./03.02.2017

Im Rahmen eines Praktikerseminars werden den Teilnehmern typische Grundstrukturen und Probleme von Private Equity-Transaktionen vermittelt. Behandelt werden u. a. Begrifflichkeiten und Besonderheiten sowie strukturelle Unterschiede, u. a. mithilfe praxisnaher Beispiele und berufsalltäglicher Einblicke.

Vortragender: Claus Gerber, LL.M. (Fordham)
Veranstalter:  Institut für Wirtschaftsrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Ort:  Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,  
Universitätsplatz 5, 06108 Halle (Saale)

12.01.2017 OptoNet Thementag USA & Photonics West

Markteintritt, Kommunikation & Messe Warm-up

Die Photonics West in San Francisco ist eine feste Größe im Messekalender aller Photonikunternehmen in Thüringen.

Mit dem Thementag USA/Photonics West sollen alle teilnehmenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf die Messe vorbereitet und ihnen Informationen zu Markteintritt, Kommunikation und Marketing mit auf den Weg an die Westküste gegeben werden. Die Veranstaltung richtet sich demnach an Geschäftsführer, Mitarbeiter aus Vertrieb und Marketing, ebenso an F&E-Verantwortliche und Wissenschaftler, die gemeinsame Projekte mit US-amerikanischen Partnern planen. 

Dr. Lars Siebert referiert in diesem Rahmen zu dem Thema "Produkthaftung & Anforderungen an die Technische Dokumentation".

Vortragender: Dr. Lars Siebert, LL.M. (Emory) u. a.
Beginn der Veranstaltung: 12:30 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  OptoNet e.V.
Ort:  Hotel Steigenberger Esplanade Jena, Goethe Galerie, Carl-Zeiss-Platz 4, 07743 Jena

29.11.2016 IT-Projekte rechtssicher planen, gestalten und managen

Schätzungen gehen davon aus, dass über 50 % aller IT-Projekte während ihrer Laufzeit mindestens einmal in Schieflage geraten und dass bei ca. 65 % der IT-Projekte das Projektziel nicht oder nur bei erheblicher Laufzeit- und Kostenüberschreitung erreicht wird. Das Seminar zeigt Ihnen anhand praktischer Beispiele auf, wie die typischen Projektsünden vermieden werden können und Sie IT-Projekte auf die Erfolgsspur bringen.

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

25.11.2016 Vortrag im Rahmen der 6. Frankfurter Medizinrechtstage

Termine: 25./26.11.2016

Die Frankfurter Medizinrechtstage finden erneut in Kooperation mit dem Hessischen Justizministerium statt. Rechtsanwälte/innen und Richter/innen nehmen gemeinsam teil.

Vortragender: Alexander S. K. Gruner u. a.
Zeit: N. N.
Veranstalter:  HERA Fortbildungs GmbH der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Ort: N. N.

18.11.2016 Verträge verstehen, gestalten und managen - Vertiefungsseminar: Vertrags- und Anspruchsmanagement

Die Teilnehmer vertiefen ihr Grundlagenwissen zum Thema Verträge und werden zu den wichtigsten Regelungen und deren praktischer und rechtssicherer Anwendung geschult. Es werden besondere Formen von Verträgen und Regelungen behandelt sowie Einblicke in das Vertrags- und Anspruchsmanagement gewährt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praxisrelevanten Beispielen und Argumentationshilfen, damit Sie Gestaltungsspielräume optimal nutzen und Ihre Positionen und Ansprüche effektiv durchsetzen.

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

17.11.2016 Datenschutz und IT-Sicherheit

Im Umgang mit elektronischen Daten in Unternehmen gilt es eine Vielzahl von Aspekten zum Schutz und zur Sicherheit personenbezogener Daten zu beachten. Welche rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind hierbei generell zu berücksichtigen? Wie lassen sich Zielkonflikte zwischen Datenschutz und anderen Unternehmenszielen, wie insbesondere der IT-Sicherheit, aber auch des Marketings, rechtskonform lösen?

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

15.11.2016 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Termine: 15./16.11.2016

Worauf sollte beim täglichen Umgang mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regelungen im Zusammenhang mit diversen EU-Regelungen und deren Ergänzungen, Änderungen im Arbeitszeitgesetz, Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung besonderes Augenmerk gelegt werden? Das Seminar soll dazu beitragen, Grundkenntnisse und Zusammenhänge der gesetzlichen Bestimmungen der betrieblichen Einsatzplanung zu verstehen und anzuwenden.

Betrachtet und erörtert werden u. a. die rechtlichen Rahmenbedingungen, sogenannten weichen Kriterien, Dokumentation und Umsetzung.

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:  beka GmbH
Ort:  InterCityHotel Bremen, Bahnhofsplatz 17-18, 28195 Bremen

03.11.2016 Compliance für Mittelständler

Compliance-Anforderungen betreffen seit einiger Zeit immer häufiger auch mittelständische Unternehmen. Dies gilt z. B. auch für Unternehmen, die sich in der Zulieferkette zu Großkonzernen befinden und ihren Abnehmern Compliance zusichern müssen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie in Ihrem mittelständischen Unternehmen ein angemessenes, kostenbewusstes und auf das Risikoprofil des Unternehmens zugeschnittenes Compliance-System errichten, das die Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation sogar erhöhen kann.

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

15.09.2016 Verträge verstehen, gestalten und managen - Grundlagenseminar: Grundlagen des Vertragsrechts

Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen des Vertragsrechts. Den Teilnehmern werden praxistaugliche Werkzeuge an die Hand gegeben, um Verträge von der Geschäftsanbahnung über die Vertragsverhandlung und -gestaltung bis hin zur Geltendmachung und zur Abwehr vertraglicher Ansprüche rechtssicher zu managen. Im Aufbauseminar werden besondere Formen von Verträgen und Regelungen behandelt sowie Einblicke in das Vertrags- und Anspruchsmangement gewährt.

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

14.09.2016 Arbeitsrecht für Unternehmen und Führungskräfte

Termine: 14./21.09.2016

Klein-, Mittel- oder Großbetriebe – die tägliche arbeitsrechtliche Problematik konfrontiert den Unternehmer und dessen Führungskräfte mit einer Vielzahl von Fragen, die oft schnell und immer sicher und zuverlässig gelöst werden müssen. In dem Seminar werden typische und aktuelle arbeitsrechtliche Fragestellungen aus der Sicht der Praxis beleuchtet. U. a.: Grundbegriffe, Anbahnung des Arbeitsverhältnisses, Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis, Vertragsdauer, Kündigung des Arbeitsverhältnisses, sonstige Vereinbarungen und  Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Einen Schwerpunkt bildet das aktuelle Recht der Kündigung in all seinen Facetten.

Vortragender: Dieter Janßen
Veranstalter:  Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven
Ort: N. N.

07.07.2016 Aktuelles Recht im Einkauf - Workshop

Gerade im Bereich des Einkaufs verzahnen sich Wirtschaft und Recht in besonderem Maße. Betriebswirtschaftliche Kostenerwägungen sind ebenso wichtig wie die aktuelle Rechtspraxis. Zudem gibt es jedes Jahr gesetzliche Rahmenänderungen sowie aktuelle Rechtsprechung, die in der täglichen Praxis zu berücksichtigen sind. Die Schwerpunkte des Seminars passen sich aktuellen Entwicklungen an und beinhalten u. a.:

Vertragsabschluss, Angebotserstellung, Annahme, Kaufmännisches Bestätigungsschreiben; Sonderfälle; wesentliche Vertragsinhalte, Vertragsgestaltung und -rechtliches Know-how; Allgemeine Einkaufsbedingungen (AGB); Mängelhaftung, Gewährleistungsregelungen und Garantien nach BGB und HGB; Verzugshaftung; Sonderfälle; Grundzüge / Besonderheiten VOB; Auslandsbeschaffung sowie Rechtsverfolgung und -durchsetzung.

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

01.07.2016 2. OSE Summer Talk Berlin 2016

Der diesjährige OSE Summer Talk Berlin setzt den Fokus auf die "Neue digitale Zeit – Spielregeln der Daten-Ökonomie. Von Escrow und anderen Erfolgsgeschichten".

Unter diesem Mantel werden Themen wie "Big Data - nur wohin?", "Privacy Shield" und "Daten-Ökonomie: Daten als Wirtschaftsgut, Verwertungsrechte, Data Awareness" beleuchtet.

Weiterer Themenschwerpunkt: "Neue Strategien im Umgang mit Insolvenzen: Besserer Schutz von Softwarelizenzen und Daten". Über die "Sicht des Lizenznehmers - Instrumente zur Rettung von Assets in der Insolvenz von CSP (Cloud Service Providern)" referiert Dr. Justus Gaden.

Moderiert wird der OSE Summer Talk Berlin 2016 u. a. von Dr. Matthias Terbach.

Dozent: Dr. Justus Gaden u. a
Co-Moderation: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 10:00 bis ca. 17:30 Uhr, anschließend Ausklang der Veranstaltung (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  OSE (Organisation pro Software Escrow), in Kooperation mit  davit (ARGE IT im DAV)
Ort:  Vertretung des Saarlandes beim Bund, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin

30.06.2016 Grundsätze im Vergaberecht

Jährlich werden in der Bundesrepublik Deutschland öffentliche Aufträge im Wert von ca. 360 Milliarden Euro, in der EU im Wert von mehr als zwei Billionen Euro, vergeben. Weil es sich dabei um Gelder der öffentlichen Hand, v. a. Steuergelder, handelt, unterliegt die Auftragsvergabe besonderen Regelungen, die ein komplexes Geflecht von Normen darstellen. Für EU-weite Vergaben und nationale Vergabeverfahren gelten jeweils unterschiedliche Regelungen.

Dieses Seminar will Bietern, die sich an Vergabeverfahren beteiligen, wichtige Grundsätze des Vergaberechts vermitteln, damit ein Unternehmen im Vergabeverfahren nicht bereits an den Zugangsregelungen scheitert und das Vergabeverfahren fehlerfrei bis zur Angebotsabgabe durchlaufen werden kann.

Das Seminar berücksichtigt die Vergaberechtsreform 2016.

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

02.06.2016 Mandatsdaten in der Cloud

Vortrag im Rahmen des 67. Deutschen Anwaltstags (1. bis 3. Juni 2016)

Per Definition versteht man unter Cloud Computing u. a. die Speicherung von Daten innerhalb einer abstrahierten IT-Infrastruktur. Mit dem  Safe-Harbor-Urteil des EuGH vom 6. Oktober 2015 wurden nunmehr die Übermittlung personenbezogener Daten auf Basis von Safe Harbor in die USA und die dortige Speicherung für ungültig erklärt, die Frage mit dem Umgang sensibler Daten, wie auch Mandatsdaten, ist jedoch vielschichtiger. Was sollte bei der Speicherung von Mandatsdaten in der Cloud beachtet werden?

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 13:30 Uhr
Veranstalter:  DeutscherAnwaltVerein  
Ort:  Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin 

23.05.2016 Update Erbschaftsteuer

Nach aktuellen Schätzungen stehen in Deutschland bis zum Jahr 2020 etwa 135.000 mittelständische Unternehmen zur Übergabe an. Der Generationswechsel macht es erforderlich, Schritte für eine reibungslose Unternehmensnachfolge einzuleiten. Viele Unternehmerfamilien/Familienunternehmen haben das schon seit 2009 geltende Schenkungs- und Erbschaftsteuerrecht genutzt, um Firmenanteile ohne jede Steuerbelastung zu übertragen. Aber in vielen Unternehmen steht die Nachfolge jetzt erst noch an. Das Bundesverfassungsgericht hat das geltende Steuerrecht teilweise für verfassungswidrig erklärt und dem Gesetzgeber eine Frist für die Neuregelung zum 30.06.2016 gesetzt.

Kurz vor Ablauf der Frist soll in dieser Veranstaltung ein Update zum Stand der Gesetzgebung zum Thema Erbschaftsteuer gegeben werden. Falls das neue Recht zu diesem Zeitpunkt noch nicht verabschiedet sein sollte, werden Last-minute-Tipps zu möglichen Gestaltungen gegeben. Wenn das neue Recht bereits in Kraft sein sollte, wird es einen Überblick über die Neuregelungen geben. Über den Tellerrand des Steuerrechts hinaus besteht auch die Möglichkeit, über konkrete Fragen zu Nachfolgelösungen, wie zum Beispiel Familiengesellschaften, Stiftungen, oder Familiy Business Governance zu sprechen.

Dozentin: Dr. Stephanny Reil, M.R.F.
Zeit: 12:30 bis 14:30 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  BVMW Bremen
Ort: Atlantic Grand Hotel Bremen, Bredenstraße 2, 28195 Bremen

29.04.2016 Zivile Nutzung von Drohnen

Vortrag im Rahmen des 3. Deutschen IT-Rechtstags (28. und 29. April 2016)

Die zivile Nutzung autonomer oder durch Menschenhand gesteuerter Drohnen ist auf dem Vormarsch. Unternehmen, u. a. Logistikunternehmen, planen den flächendeckenden Einsatz von Drohnen zur z. B. Auslieferung von Paketen. Drohnen können ferner der Überwachung von etwa öffentlichen Räumen dienen, und Privatnutzern eröffnet sich durch die Nutzung von beispielsweise mit HD-Videokameras ausgestatteten Flugsystemen die Möglichkeit, ganz neue Video- und Bildaufnahmen aus der Luft zu machen. Datenschutzrechtlich und regulatorisch bzw. luftverkehrsrechtlich ist die zivile Nutzung von Drohnen durch ganz unterschiedliche Akteure von gewisser Brisanz, bei der Registrierung, Erkennbar- und Rückverfolgbarkeit nur einen Aspekt darstellen.

Vortragender: Dr. Matthias Terbach
Uhrzeit: 13:30 bis 14:30 Uhr
Veranstalter:  DeutscheAnwaltAkademie
Veranstaltungsort:  Pestana Berlin Tiergarten, Stülerstraße 6, 10787 Berlin

21.04.2016 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Ziel des Seminars ist es, Sie in Ihrem täglichen Umgang mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regelungen im Zusammenhang mit diversen EU-Regelungen und deren Ergänzungen, Änderungen im Arbeitszeitgesetz, Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung zu unterstützen. Thematisiert werden beispielsweise die rechtlichen Rahmenbedingungen, die sogenannten weichen Kriterien, die Dokumentation und Umsetzung. 

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:   KVG Lüneburg
Ort:  Dahlenburger Landstraße 37, 21337 Lüneburg

18.04.2016 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Diverse EU-Regelungen und deren Ergänzungen, Änderungen im Arbeitszeitgesetz, Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung beinhalten immer wieder neue Vorschriften. Mit diesem Seminar soll Ihnen der tägliche Umgang mit den verschiedenen Regelungen, Verordnungen und Gesetzen erleichtert werden.

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:  Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Ort: Friedrich-Karl-Str. 261, 50735 Köln

09.03.2016 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Termine: 09./10.03.2016

Diverse EU-Regelungen und deren Ergänzungen (insbesondere die Verordnung (EU) 561/2006), Änderungen im Arbeitszeitgesetz, Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung beinhalten immer wieder neue Vorschriften, mit denen Sie als Anwender korrekt umgehen müssen. Fragen und Probleme sind damit sicherlich nicht weniger geworden. Dieses Seminar möchte Sie bei Ihrem täglichen Umgang mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regelungen unterstützen. Thematisiert werden u. a. die rechtlichen Rahmenbedingungen, die sogenannten weichen Kriterien, die Dokumentation und Umsetzung.

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:  beka GmbH
Ort:  InterCityHotel Bremen, Bahnhofsplatz 17-18, 28195 Bremen

09.03.2016 Fremdpersonaleinsatz – Chancen und Risiken von Werk- und Dienstverträgen

Beim Einsatz von Arbeitnehmern anderer Unternehmen oder freien Mitarbeitern im eigenen Betrieb im Rahmen von Werk- oder Dienstverträgen muss besonderes Augenmerk auf die Abgrenzung zu den eigenen Beschäftigten und zur Arbeitnehmerüberlassung gelegt werden. Das Gesetz knüpft an das Vorliegen der jeweiligen Vertragsart unterschiedliche Folgen. Daher ist es für Unternehmen von großer Relevanz, die Abgrenzungskriterien zu kennen. Denn eine fehlerhafte Gestaltung oder Durchführung kann schnell zu erheblichen Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen oder zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen führen.

In dieser Informationsveranstaltung werden die wesentlichen Merkmale von Werk- und Dienstverträgen aufgezeigt und Ihnen wertvolle Hinweise gegeben, wie Sie den Fremdpersonaleinsatz vertraglich gestalten können. Hierbei werden außerdem die aktuelle Rechtsprechung zur Arbeitnehmerüberlassung und die jüngsten Reformvorhaben für Zeitarbeit und Werkverträge Berücksichtigung finden.

Referent: Dr. Steffen Albicker
Uhrzeit: 15:30 bis 17:30 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter:  Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Veranstaltungsort:  IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, Konferenzsaal

25.02.2016 TTIP - Fluch oder Segen?

Einblicke. Ausblicke. Diskussion.

Die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (Transatlantic Trade and Investment Partnership/TTIP) zwischen der Europäischen Union und den USA gehört zu den am heftigsten diskutierten Themen an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft. Vor diesem Hintergrund und mit dieser exklusiven Veranstaltung werden Einblicke in TTIP aus erster Hand gegeben.

Hochkarätige Teilnehmer konnten für das Panel gewonnen werden. So werden Prof. Dr. Christian Tietje, LL.M. (Michigan), Universität Halle-Wittenberg, Dr. Dorian Hartmuth, Vorsitzender Liberaler Mittelstand Hessen, und Dr. Horst Walther, Commissioner for UN Affairs, Mitglied der UNO-Kommission des Diplomatic Council, an dem Panel teilnehmen und über das Für und Wider von TTIP diskutieren.

Claus Gerber, LL.M. (Fordham), BMT Frankfurt, wird nach Begrüßung durch Thi Thai Hang Nguyen, Secretary General  Diplomatic Council, zur Podiumsdiskussion überleiten.

Beginn: 18:30 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)
Veranstalter: Diplomatic Council, Büsing, Müffelmann & Theye, BMT Frankfurt
Ort:  Savigny Hotel Frankfurt City Messe, Savignystraße 14-16, 60325 Frankfurt am Main

24.11.2015 Verträge verstehen, gestalten und managen – Aufbauseminar: Vertrags- und Anspruchsmanagement

Aufbauend auf den Grundlagen des Vertragsrechts werden in diesem Aufbauseminar besondere Formen von Verträgen und Regelungen wie auch praxistaugliche Möglichkeiten im Rahmen des Vertrags- und Anspruchsmanagements zur z. B. Geltendmachung und Abwehr vertraglicher Ansprüche aufgezeigt. Wie können Verträge rechtssicher gemanagt werden und welche Gestaltungsspielräume genutzt?

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

21.11.2015 Strafrechtliche Aspekte ärztlicher Kooperationen

Vortrag im Rahmen der 5. Frankfurter Medizinrechtstage (20./21.11.2015) 

Die Frankfurter Medizinrechtstage finden in Kooperation mit dem Hessischen Justizministerium statt. Rechtsanwälte/innen und Richter/innen nehmen gemeinsam teil.

Vortragender: Alexander S. K. Gruner
Zeit: 11:15 bis 12:15 Uhr
Veranstalter:  HERA Fortbildungs GmbH der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Ort:  Rechtsanwaltskammer Frankfurt, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main

20.11.2015 Strafrechtliche Aspekte ärztlicher Kooperationen

Vortrag im Rahmen des 3. Medizinrechtstags (20./21.11.2015) in Bad Homburg

In der Fortbildungsveranstaltung zum Thema Medizinrecht geht es u. a. um Strafbarkeitsrisiken für kooperierende Ärzte. Beleuchtet werden in diesem Vortrag z. B. Beschränkungen und Risiken hinsichtlich Abrechnung, Patientenüberweisungen, Verträgen mit Pharmafirmen etc.

Vortragender: Alexander S. K. Gruner
Zeit: 9:30 bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Lyck & Pätzold Medizinanwälte
Ort:  Lyck & Pätzold Medizinanwälte, Nehringstr. 2, 61352 Bad Homburg

17.11.2015 Neue Strafbarkeitsrisiken im Gesundheitswesen

Informationsveranstaltung zum geplanten § 299a StGB

Die Bundesregierung plant mit der Einführung des § 299a StGB einen neuen Straftatbestand zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen. Dieser Paragraph wird den gesamten Gesundheitssektor betreffen. Die gesetzlichen Entwicklungen werden in dieser Informationsveranstaltung aufgegriffen und analysiert.

Vortragender: Alexander S. K. Gruner u. a.  
Veranstalter:  Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Ort:  Georg-Voigt-Str. 15, 60325 Frankfurt am Main

10.11.2015 Datenschutz und IT-Sicherheit

Unkenntnis und Sorglosigkeit im Umgang mit personenbezogenen elektronischen Daten im Unternehmen können vielschichtige Probleme verursachen. Wie kann dies vermieden werden? Wie können Zielkonflikte zwischen Datenschutz und anderen Unternehmenszielen rechtskonform gelöst werden?

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

03.11.2015 Compliance für Mittelständler

Die Relevanz von Compliance Management für Mittelständler, dargestellt anhand konkreter Praxisbeispiele. Seminar für Führungskräfte.

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

03.11.2015 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Termine: 03./04.11.2015

Vortragender: Dieter Janßen u. a.
Veranstalter:  beka GmbH
Ort:  InterCityHotel Bremen, Bahnhofsplatz 17-18, 28195 Bremen

28.10.2015 Neue Strafbarkeitsrisiken für Ärztinnen und Ärzte?

Informationsveranstaltung zum geplanten
§ 299a StGB


Die Bundesregierung plant mit der Einführung des
§ 299a StGB einen neuen Straftatbestand der Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen, der alle Ärztinnen und Ärzte betreffen und von erheblicher Bedeutung für den gesamten Gesundheitssektor sein wird. Anknüpfend an die Vorveranstaltung zum Abrechnungsbetrug werden in dieser Informationsveranstaltung die gesetzlichen Entwicklungen aufgegriffen und analysiert.

Vortragender: Alexander S. K. Gruner u. a. 
Veranstalter:  Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Ort:  Georg-Voigt-Str. 15, 60325 Frankfurt am Main

15.10.2015 Informationsveranstaltung Mietpreisbremse

Welche Auswirkungen hat die Gesetzgebung auf Eigentümer und für die Praxis? Über die wichtigsten Regelungen und Kriterien werden Sie in dieser Informationsveranstaltung informiert.

Vortragender: Marc Grünbaum
Zeit: 18:00 Uhr
Veranstalter:  Engel & Völkers Commercial
Ort:  Frankfurt Marriott Hotel, Platinum Ballsaal I, Hamburger Allee 2, 60486 Frankfurt am Main

15.10.2015 IT-Projekte rechtssicher planen, gestalten und managen

Wie mit IT-Projekten einhergehende Risiken minimiert werden und IT-Projekte innerhalb des gesteckten Kosten- und Zeitrahmens mit z. B. einer sorgfältigen Projektplanung und rechtssicheren IT-Projektverträgen auf- und umgesetzt werden können, demonstriert dieses Seminar. Es liefert praxisrelevante Beispiele und Argumentationshilfen unter Berücksichtigung der rechtlich relevanten Schüsselsituationen.

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

01.10.2015 Studiengang Wirtschaftspsychologie, Arbeitsrecht

Lehrauftrag der Universität Bremen

Dozent: Dieter Janßen
Termin: Oktober - Dezember 2015
Veranstalter:  Universität Bremen, Fachbereich 11 
Ort:  Bibliothekstraße 1, 28359 Bremen

28.09.2015 Autoforum 10 - Von Fahrerassistenzsystemen zu automatisiertem Fahren – Wie viel Verantwortung geben wir ab?

Schon heute tragen Assistenzsysteme in Fahrzeugen zum sicheren und bequemen Fahren bei. Sie verhindern das Schleudern, bremsen bei Kollisionsgefahr eigenständig, helfen beim Einparken oder halten das Tempo konstant. Die Kombination vieler dieser Fahrerassistenzsysteme führt im Grunde genommen zu einem Fahrzeug, das vollautomatisiert fahren kann. Auch wenn hier oft noch von der Zukunft gesprochen wird, ist das Thema Automatisiertes Fahren aktueller denn je. Ob PKWs im Stadtverkehr oder LKWs im Güterverkehr auf Autobahnen, bereits heute werden die Weichen in der Forschung gestellt, mit denen die Zukunft bestimmt wird. Doch wie ist hier der Status Quo und wie sollte die Zukunft aussehen?

Laut einer aktuellen Mobilitätsstudie von Continental glauben 63 % der deutschen Autofahrer, dass Automatisiertes Fahren schwere Unfälle verhindern kann. Dies zeigt das verhältnismäßig große Vertrauen in das Automatisierte Fahren. Dieselbe Studie zeigt jedoch auch auf, dass 47 % nicht glauben, dass das Automatisierte Fahren jemals zuverlässig funktionieren wird, und 43 % macht Automatisiertes Fahren sogar Angst. Woher kommen die widersprüchlichen Einstellungen zu dieser Thematik? Ist es möglicherweise ein Unbehagen bei dem Gedanken, Leib und Leben in die Hände von Autos zu geben? Wie viel Verantwortung kann - oder sollte - der Mensch den Steuergeräten und den Algorithmen in den Fahrzeugen überlassen? Anders als in vielen anderen Bereichen der Automatisierung geht es hier unmittelbar um Menschenleben und um die Sicherheit von allen Beteiligten, sowie oftmals auch von Unbeteiligten.

Einen weiteren Aspekt stellt die Frage nach der Haftung in Unfallsituationen dar. Wenn das Fahrzeug verspricht, eine Gefahrensituation zu erkennen und beispielsweise eine Kollision zu verhindern, wer haftet im Nachhinein, wenn es doch zu einem Crash kommt? Juristische Fragen sind die eine Seite der Medaille. Die andere Seite sind die Wünsche und Bedürfnisse der Autofahrer und der Gesellschaft. Diesbezüglich spielen auch ethische Fragen eine Rolle. Sollten wir die letzte Entscheidung der Maschine überlassen oder dem Menschen? Ist es nur eine Frage der Reaktionsschnelligkeit, der Schnelligkeit der Gefahrenwahrnehmung oder gibt es auch andere Faktoren, die vom Menschen abgedeckt werden können, aber nie von eine Maschine? Darüber möchten wir mit unseren Gästen diskutieren.

Vortragender: Dr. Lars Siebert, LL.M. (Emory) u. a.
Zeit: ab 19:00 Uhr
Veranstalter:
 Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. (BWG)
 Berliner Agentur für Elektromobilität eMO,  
 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Ort:  Robert Bosch GmbH, Bismarckstr. 71, 10627 Berlin

16.09.2015 Aktuelles Recht im Einkauf - Workshop

Neben betriebswirtschaftlichen Kostenerwägungen bestimmen gesetzliche Rahmenbedingungen den Einkauf von Material, Werk- und Dienstleistungen. Relevante vorhandene rechtliche Kenntnisse werden vertieft sowie Änderungen in der aktuellen Rechtspraxis und Rechtsprechung beleuchtet.

So geht es in dem Workshop u. a. um Allgemeine Einkaufsbedingungen (AGB) und die Angebotserstellung, um die Vertragsgestaltung, um vertragsrechtliches Know-how und den Vertragsabschluss. Ferner beleuchtet werden Mängelhaftung, Garantien, die Verzugshaftung, Auslandsbeschaffung (Besonderheiten, Geltung von UN-Kaufrecht) sowie Möglichkeiten der Rechtsverfolgung und -durchsetzung.

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

01.07.2015 Compliance - Haftungsrisiko für Unternehmen und Management - Vermeidungsstrategien

Die Berichterstattung über große Wirtschaftsverfahren ist mittlerweile zum festen Bestandteil der Tagespresse geworden. Aufsehen erregend sind dabei neben der Prominenz der betroffenen Unternehmen die horrenden Bußgelder, Schadensersatzforderungen oder sonstigen Sanktionen, mit denen Unternehmen und Management in teilweise existenzbedrohender Weise konfrontiert werden. Die zu Grunde liegenden staatsanwaltlichen oder behördlichen Ermittlungen drehen sich hierbei vielfach um Verhaltensweisen, deren Unzulässigkeit nicht immer offensichtlich ist und die sich oftmals nicht trennscharf von zulässigem Verhalten abgrenzen lassen. Das Einhalten von Regeln – kurz: Compliance – muss damit gerade im Wirtschaftsleben als echte Herausforderung verstanden werden, der sich ein jedes Unternehmen unabhängig von Größe und Zuschnitt stellen muss. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie herzlich zu unserem Vortragsseminar mit dem Thema

Compliance
Haftungsrisiko für Unternehmen und Management
Vermeidungsstrategien

am 1. Juli 2015
von 17:00 bis 19:00 Uhr
in das  ATLANTIC Grand Hotel Bremen, Bredenstraße 2, 28195 Bremen

ein.

Nach einer kurzen Einführung behandeln wir als Schwerpunkte die Themen Vorteilsgewährung sowie Kartell- und Vergaberecht. Nach einer kurzen Pause wird es um Managerhaftung und Compliance-Systeme gehen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie hierzu begrüßen zu dürfen und erbitten Ihre Anmeldung bis zum 24.06.2015.

Veranstalter: BMT Bremen

10.06.2015 Grundsätze im Vergaberecht

Bei der Beteiligung an Vergabeverfahren öffentlicher Auftraggeber gelten für Bieter EU-weit wichtige Grundsätze des Vergaberechts. Welche Abläufe, Vorgaben und Regelungen sind zu beachten?

Dozent: Axel Dumann
Zeit: 8:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

11.02.2015 Arbeitsrecht 2014/2015 - Mindestlohn und aktuelle Rechtsprechung

Den seit dem 01.01.2015 in Deutschland geltenden gesetzlichen und flächendeckenden Mindestlohn für Arbeitnehmer betreffend werden in der Informationsveranstaltung u. a. Anwendungsbereich, Übergangsregelungen, Bestandteile des Mindestlohns, Aufzeichnungspflichten, Haftung und verschuldensunabhängige Haftung, Lufttransporte, Seetransporte, Schutz vor Inanspruchnahme sowie Ausschlussfristen in Arbeitsverträgen thematisiert.

Bezug nehmend auf die aktuelle Rechtsprechung wird u. a. auf notwendige und mögliche Anpassungen bei den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie auf den Widerrufsvorbehalt und Freiwilligkeitsvorbehalt eingegangen, darüber hinaus auf die vorsorgliche Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis, auf Wichtiges zu Insolvenzverfahren, zur Insolvenzanfechtung und zum Bargeschäft sowie zum Abfindungsanspruch, zur Sozialversicherungspflicht, zum Kündigungsrecht und zu den verlängerten gesetzlichen Kündigungsfristen.

Beginn: 16:00 Uhr, anschließend Empfang (vorherige Anmeldung erforderlich)
Vortragender: Dieter Janßen
Veranstalter: Büsing, Müffelmann & Theye, BMT Bremen
Ort:  Radisson Blu Hotel, Bremen

15.01.2015 Jahreswechselseminar 2015

Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht

Vortragender: Dieter Janßen (Aktuelles Arbeitsrecht) u. a.
Veranstalter:  CTM Computer Technik Marketing GmbH
Ort:  Jupiterstr. 4, 28816 Stuhr-Brinkum bei Bremen

24.11.2014 Ausbildung in jagdrechtlichen Nebengebieten

Ausbildung des Kreisjagdverbandes Potsdam in jagdrechtlichen Nebengebieten (Naturschutz, Unfallverhütung, Lebensmittelhygiene und weitere)


Dozent: Dr. Hubertus Welsch
Veranstalter:  Kreisjagdverband Potsdam
Ort:  Jagdschule Potsdam, Saarmunderstr. 35, 14552 Michendorf

20.11.2014 Podiumsdiskussion

Automatisiertes Fahren – Blick in die Automobile Zukunft | Sicherheit und Sicherheit – Wie Security und Safety Hand in Hand gehen werden.
20. November 2014 ab 16 Uhr

Teilnehmer an der Podiumsdiskussion: Dr. Lars Siebert
Veranstalter:  INFABB / NiF / automotive Berlin Brandenburg und IAV GmbH – Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
Ort:  IAV GmbH – Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Carnotstraße 1, ISV-Kantine, 10587 Berlin

13.11.2014 In-House Schulung zur sogenannten "Mietpreisbremse"

Durchführung der Schulung für einen Projektentwickler und Bestandsimmobilienunternehmen

Dozent: Marc Grünbaum
Veranstalter: BMT Frankfurt am Main
Ort: Taunusanlage 18, 60325 Frankfurt am Main

05.11.2014 Compliance für Mittelständler

Die Relevanz von Compliance Management für Mittelständler, auch dargestellt an Hand konkreter Praxisbeispiele. Seminar für Führungskräfte.

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  bbw, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

28.10.2014 In-House Schulung zur sogenannten "Mietpreisbremse"

Durchführung der Schulung für ein Maklerunternehmen aus Frankfurt am Main

Dozent: Marc Grünbaum
Veranstalter: BMT Frankfurt am Main
Ort: Taunusanlage 18, 60325 Frankfurt am Main

21.10.2014 Richtig Steuern - Arbeitsrecht

Richtig Steuern - Arbeitsrecht

Dozent: Dieter Janßen
Zeit: 9:00 - 16:00 Uhr
Veranstalter:  Handelskammer Bremen  Ort:  Prüfungs- & Veranstaltungszentrum der Handelskammer Bremen, Martinistr. 1, 28195 Bremen

06.10.2014 Ausbildung im Jagdrecht

Ausbildung des Kreisjagdverbandes Potsdam im Jagdrecht.


Dozent: Dr. Hubertus Welsch
Veranstalter:  Kreisjagdverband Potsdam
Ort:  Jagdschule Potsdam, Saarmunderstr. 35, 14552 Michendorf

01.10.2014 Studiengang Wirtschaftspsychologie, Arbeitsrecht, Lehrauftrag

Termine: Oktober bis Dezember 2014

Dozent: Dieter Janßen
Veranstalter:  Universität Bremen, Fachbereich 11  
Ort:  Bibliotheksstraße 1, 28359 Bremen

22.09.2014 Ausbildung im Waffenrecht

Ausbildung des Kreisjagdverbandes Potsdam im Waffenrecht.


Dozent: Dr. Hubertus Welsch
Veranstalter:  Kreisjagdverband Potsdam
Ort:  Jagdschule Potsdam, Saarmunderstr. 35, 14552 Michendorf

28.08.2014 Vertragsrecht - Grundlagen

Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen des Vertragsrechts.

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  bbw, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

11.06.2014 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Termine: 11./12.06.2014, 05./06.11.2014

Vortragender: Dieter Janßen
Veranstalter:  beka GmbH
Ort:  InterCity Hotel Bremen, Bahnhofsplatz 17-18, 28195 Bremen

26.05.2014 Das Gesetzesvorhaben zur sog. Mietpreisbremse

"Das Gesetzesvorhaben zur sog. Mietpreisbremse"

Der aktuelle Gesetzesentwurf (Stand April 2014) / Beschränkungen der Miethöhe nunmehr auch bei Neuvermietung / Kostentragung des Maklers bei Anmietung von Wohnraum

Vortragender: Marc Grünbaum, Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht
Montag, 26.05.2014, 18:00 Uhr
Veranstalter:  BMT, Frankfurt
Ort:  BMT Frankfurt, Taunusanlage 18, 60325 Frankfurt

23.05.2014 Seminarreihe "eDiscovery" - Auswirkungen einer US-eDiscovery in Deutschland

Welche Einsatzgebiete hat E-Discovery in der deutschen Unternehmenspraxis? Wie organisiere ich die E-Discovery aufgrund einer US-Klage?

Welche typischen Problemstellungen gibt es in der Praxis und wie werden sie gelöst? Welche IT-Lösungen gibt es, um die Sachverhaltsermittlung zu beschleunigen? Welche elektronischen Tools sollte ich einsetzen?

Diese und andere Fragen sollen in dem Workshop gestellt und beantwortet werden. Fallberichte aus der Unternehmenspraxis sowie rechtliche und technologische Expertise sollen helfen, für den Fall des Falles vorbereitet zu sein. Der Workshop bietet ein Forum zum Gedankenaustausch und gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich zu informieren, Erfahrungen zu sammeln und auch weiterzugeben. Die Veranstaltung ist für Unternehmensjuristen, IT- und Compliance-Manager konzipiert und für Teilnehmer aus diesen Bereichen kostenfrei. .

Dozent: Dr. Lars Siebert u.a.
Veranstalter:  Büsing, Müffelmann & Theye Berlin in Zusammenarbeit mit  Recommind


Ort:  Classic Remise Berlin, Wiebestr 36-37, 10553 Berlin



31.10.2013 Arbeitsrecht, Masterstudium "Leadership and Organisational Development"

Vertiefungskurs

Dozent: Dieter Janßen
3 Tage: 31.10. bis 02.11.2013
Veranstalter:  Universität Bremen 
Ort:  Bibliotheksstraße 1, 28359 Bremen

17.10.2013 Die Umsatzsteuer in der Immobilienwirtschaft

Vortrag: Gewerbliches Mietrecht und Umsatzsteuer

Dozent: Marc Grünbaum
Veranstalter:  Büsing, Müffelmann & Theye
Ort:  Konferenzcenter des MainBuilding, Taunusanlage 16, 60325 Frankfurt am Main

01.10.2013 Arbeitsrecht, Studiengang Wirtschaftspsychologie

Lehrauftrag der Universität Bremen

Dozent: Dieter Janßen
Studiengang: Oktober - Dezember 2013
Veranstalter:  Universität Bremen 
Ort:  Bibliotheksstraße 1, 28359 Bremen

17.09.2013 Datenschutz, Datensicherheit und IT-Sicherheit

Wie lassen sich Interessen des Unternehmens und die Aufgaben des Datenschutzes vereinbaren? Was verlangt der Gesetzgeber, was hilft Ihnen selbst?

Dozent: Dr. Matthias Terbach
Veranstalter:  bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Ort:  bbw, Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

18.04.2013 Das neue Mietrecht

Mietpreise, Mietminderung, Mietkündigung, Zwangsräumung - juristische Aspekte der Mietrechtsreform 2013 für Mieter, Vermieter und Verwalter.

Dozent: Marc Grünbaum
Weitere Termine: 24.04.2013, jeweils 18.00 Uhr
Veranstalter: BMT Frankfurt  Ort: MainBuilding, Taunusanlage 16, Frankfurt am Main

08.04.2013 Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

Die Grundlage rationaler Wirtschaftsführung ist neben der richtigen Wahl der Verkehrsmittel eine Optimierung der Fahr- und Dienstplangestaltung. Wie gelingt das?

Dozent: Dieter Janßen
Weitere Termine: 06.11.2013
Veranstalter:  beka GmbH  Ort: Bremen